Professioneller Organisationssupport und Coaching für größere Unternehmen

Nach unten Scrollen

Professioneller Organisationssupport und Coaching für größere Unternehmen

D.h. bei uns: Schnell einsatzfähige, punktgenaue Unterstützung durch erfahrene Fachleute mit dem "Doppelblick": Review von Aufbau- und Ablauforganisation und Standards für Kooperation (Individuum, Team, Führung) durch Coaching.
 
Das bedeutet idealer Weise zweierlei:

  1. Eine fachliche Analyse der Aufbau-Organisation (Architektur, Definition von Funktionen, Rollen, Kompetenzen und Kooperationserfordernisse). Im Fokus sind gleichermaßen Effizienz und Kooperationsqualität.
  2. Wir überprüfen mit den Fachleuten der Fachabteilungen (HR, IT/Organisation, Talent-Management etc.) Abläufe und Schnittstellen. Als Externe können wir auch sensible oder konfliktreiche Zusammenhänge direkt mit unverstelltem Blick und ohne nachwirkende politische Verflechtungen benennen und angehen. Zudem transportieren wir die Optimierung auf der formalorganisatorischen Ebene durch Moderation und Coaching spürbar in den Betriebsalltag.

Generelles Ziel ist, die Dinge zu vereinfachen, den operativen Einheiten einen größeren Hebel zu geben und Support-Abteilungen in ihrer Rolle als Unterstützungsfunktionen zu stärken. Gemeinsam mit den Beteiligten setzen Prozesse schlichter, effizienter und kooperativer auf die Schiene. Wir konzentrieren uns dabei auf das Umsetzen von Organisationsänderungen, das Implementieren von effizienz-/kooperationsorientierten Verhaltensrahmen und das Flankieren der Maßnahmen durch gezieltes Coaching.

  • Neben dem Clash der Generationen X und Y mit gewachsenen Strukturen, sehen wir, dass auch das Geschlechterverhältnis nach MeToo eher komplizierter geworden ist. Professionelles Organisieren schafft einen professionellen respektvollen Rahmen um klare Spielregeln und eine funktionale Kultur zu entwickeln.

  • Die perfekte Unternehmensorganisation ist nicht erklärungsbedürftig und schafft gelingende Kooperation. Die Realität ist oft anders. Professionelles Organisieren verbindet ein Review der Ablauforganisation mit Kooperationsfördernden Aktivitäten und Kompetenzaufbau.

  • Die Idee von Unternehmensorganisation ist Sichern der Funktionsfähigkeit. Das ist nach Jahren oft schwer zu erkennen - insbesondere, wenn neue, agile Prinzipien auf eine etablierte Architektur treffen. Professionelles Organisieren legt Schwächen oder ein Zuviel in den Strukturen offen und führt zum Prinzip Funktionalität zurück.

  • Koordiniertes Handeln ist nur vor dem Hintergrund eines gemeinsamen Bezugsrahmens möglich. Mitarbeiterinformation ein zentraler Teil von Unternehmensführung. Professionelles Organisieren verbindet strategische motivationsfördernde Mitarbeiterinformation mit deren dialogischem Einsatz - insbesondere bei Veränderungsmaßnahmen.

  • Kommunikation von Know-how und schnellstmöglicher Informationsaustausch sind ein Kern effizienter Unternehmensaktivität. Das wird oft als Frage von Persönlichkeit, Generationszugehörigkeit und dem Grad an individueller Vertrautheit betrachtet. Professionelles Organisieren führt zu gemeinsamen professionellen Standards für Kooperation und Kommunikation.

Im Tagesgeschäft größerer Unternehmen treffen ständig neue Produktlinien oder Pilot-Projekte mit neuen Arbeitsformen auf formalisierte Abläufe und etablierte Entscheidungslinien. Lücken oder Dopplungen in der Struktur sowie nicht zeitgemäße Formalismen wirken wie zäher Treibsand. Pragmatismus und Motivation der Beteiligten werden hier oft zerrieben.
Für andere Mitarbeiter wirken die häufigen Veränderungen der eigenen Arbeitsumwelt verunsichernd und irritierend, was sich an zurückgehender Arbeitsqualität und -leistung zeigt.

Viele Konflikte, wenig kooperative Stimmung, schlechte Engagement-Werte oder eine unterschwellige Blockadehaltung sind oft die Folge. Das operative Management - in unzählige Projekte eingebunden - hat oft keine Chance hier wirkungsvoll einzugreifen. "Zu komplex", "zu ebenenübergreifend" oder "zu aufwendig" ist die übliche Perspektive.

Hier hilft ein professionelles Vorgehen mit dem Vorteil des Fachmannes/der Fachfrau. D.h. paralleles Agieren auf beiden Ebenen der Organisation (oberhalb und unterhalb der Sichtbarkeitsgrenze) als koordinierte Intervention mit der Hebelwirkung des/der Externen. Das baut Brücken, schafft funktionalere Verbindungen zwischen den, am Prozess Beteiligten mit völlig unterschiedlicher Denke und löst festgefahrene Konflikte. Das alles kommt aus einer Hand und ist gut als Leuchtturm zu gestalten. Analog dazu werden die zentralen Elemente moderner Führung gefördert.

Mit dem Vermitteln einer neuen, Professionalität fördernden Perspektive (strategische Mitarbeiterinformation, Impulsvorträge, Team-Coachings, Kamingespräche zu Führungsthemen, etc.) entsteht ein klarer definierter Rahmen für Aufgabewahrnehmung, Arbeitsqualität und Kooperation.

Wir operieren dabei auf der Basis von mehr als 20 Jahren Erfahrung aus der praktischen Organisationsarbeit, der konkreten Umsetzung von HR-Instrumenten und dem Einsatz von bewährten Tools im Bereich Moderation, Team-Intervention und Coaching (auf Basis Transaktionsanalyse und systemischen Ansätzen). Zum Beispiel bei:

  • Info-Veranstaltungen für Mitarbeiter und/oder Führungskräfte mit Themen, wie VUKA-welt, Transformation, Digitalisierung, Prozessorientierung, Kooperation, Autonomie, etc.
  • Mitarbeiter- oder Führungswerkstatt-Settings mit bewährten Methoden aus der Industrie (Lean-Management, KVP, etc.)
  • Prozessbegleitendes, am konkreten Alltag orientiertes Coaching - aus der Perspektive von Organisationsfachleuten
  • Überprüfen von Funktionsdefinitionen und deren Eingliederung in Prozesse mit dem Ziel: smarte Prozesse und gelingende Kooperation
  • Überprüfen von Kompetenzen und Führungsstrukturen
  • verbinden von neuen Arbeitsformen, wie Design-Thinking und agilen Ansätzen, mit den Entscheidungslinien der vorhandenen Organisation

Dabei sind wir immer in einem präzise definierten Rahmen und enger Abstimmung mit den internen Fachleuten aktiv:
Entweder in Form von geräuscharmen, durch Coaching-Aktivitäten begleiteten, punktgenauen Interventionen - eher im Hintergrund und/oder offen, in Workshops